Sichtbar ist immer nur die Spitze des Eisbergs. Das gilt auch für unsere JfA20 Projektarbeit. In unserem Projektjournal berichten wir regelmäßig von all den schönen, teils überraschenden Momenten, Ereignissen und Ergebnissen vor und hinter den Kulissen.

 

November 2017

Was Anfang dieses Jahres als Projekt »Jung fragt Alt im Kiez« in Friedrichshagen startete, hat sich zu einem eigenen, fast möchte man sagen »beseelten Wesen« entwickelt. Gäbe es »Begegnungsmelder« wie es Bewegungsmelder gibt - in unserem Projekt würden sie immer wieder anschlagen. So viel Resonanz ist selten, junge und alte Menschen haben sich ins Herz geschlossen.

Hier lesen Sie mehr ...

Mai 2017

JfA 20.1 im Südwesten der Stadt (ehemals West-Berlin) wird ausgewertet. JfA20.2, der zweite JfA20 Durchgang, geht im Osten der Stadt, in Friedrichshagen (ehemals Ost-Berlin) an den Start und schippert los. Zwischendurch und nebenbei dokumentieren und reflektieren wir die JfA20 Arbeit, tragen sie in die Öffentlichkeit und entwickeln sie weiter...

Hier lesen Sie mehr ...

September 2016

JfA20 in 2016. Der erste Durchgang, JfA20.1, nimmt Fahrt auf, meistert alle Hürden und Herausforderungen und erreicht bravourös sein Ziel: vom ersten Kennenlernen der Kinder und Senior(inn)en im Winter bis zur großen Abschlussfeier mit Welturaufführung des Projektfilms und Ausstellung im Sommer.

Hier lesen Sie mehr ...

Dezember 2015

Unser Projekt »Jung fragt Alt im Kiez: Leben im 20. Jahrhundert«, kurz JfA20, startet zum 1. Mai 2015 und schippert los: Einrichtung der Projektleitung, Öffentlichkeitsarbeit, Akquise der Akteure und Teilnehmer/innen, Teambildung. Und dann: Der erste Durchgang, JfA20.1, geht an den Start und legt ab...

Hier lesen Sie mehr ...