Journalisten von Morgen auf Zeitreise im Kiez
Kriegs– und Nachkriegsgeschichte(n)

Im Projekt »Journalisten von morgen auf Zeitreise im Kiez« erprobten im Winterschulhalbjahr 2013/14 Oberschüler/innen der Nikolaus-August-Otto-Gemeinschaftsschule (jetzt Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule) in Berlin-Lichterfelde und der Kopernikus-Schule in Berlin-Steglitz ihre journalistischen Fähigkeiten durch konkrete journalistische Tätigkeit.

Gruppenfoto der Journalisten

Angeleitet und begleitet von Studierenden der Geschichtsdidaktik (FU, HU), einer Fachlehrerin und der Journalistin
Jacqueline Lorenz befragten sie Zeitzeug(inn)en aus der Nachbarschaft zur (regionalen) Kriegs- und Nachkriegszeit und verfassten darüber Zeitungsartikel, die dann veröffentlicht wurden: in der Zeitung der Montessori-Gemeinschaftsschule »Zottel«, in den Ausgaben Fünf und Sechs des »Kosmos« - der Online-Schülerzeitung der Kopernikus-Oberschule Steglitz, im »Bäke Courier« vom Februar 2014 und als Rubrik in der »Zeitung des Stadtteilzentrums Steglitz e.V.« (März, April und Mai 2014)

Die Schüler und Schülerinnen sowie die Studierenden nehmen ihre außergewöhnlichen Erfahrungen mit in ihre berufliche Zukunft, die Zeitzeuginnen und Zeitzeugen erlebten, dass Jugendliche ernsthaftes Interesse an der Geschichte der Stadt und ihren Lebensgeschichten haben.

 

 Mit im Boot waren:

 

Das Projekt wurde gefördert vom Bezirklichen Bündnis für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) Steglitz-Zehlendorf (im Rahmen des aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Berlin gespeisten LSK-Programms).

Logo Europäischer Sozialfonds   Logo BBWA  Logo ESF  Logo Senatsverwaltung Berlin